FOL9000

eclipse beschleunigen und Speicherprobleme beheben

von | Keine Kommentare

Zugegeben, der Titel des Beitrags klingt etwas ungelenk, aber er gibt halt an, worum es gehen soll: Auf einem recht gut ausgestatteten Mac hatte ich Probleme mit Abstürzen und Stillständen von eclipse wegen Speicherproblemen. An mangelndem Arbeitsspeicher konnte es nicht liegen und die Lösung hatte dann auch noch einen schönen Nebeneffekt: eclipse wurde dadurch deutlich beschleunigt.

Speicherprobleme bei einem Rechner mit aktuellem Speicherausbau — sowas wundert einen schon. Und es schien mal wieder Vorurteile gegenüber eclipse zu bestätigen: zu träge, speicherhungrig etc. Aber Arbeitsspeicher muss nicht nur vorhanden sein, er muss auch genutzt werden. Dazu lässt sich in eclipse per Parameter einstellen, wie groß der verwendete Heap maximal sein soll.

Das Problem ist dabei: Wo und wie gibt man einen Kommandozeilen-Parameter auf dem Mac an?

Die Lösung ist recht einfach. Mit einem Klick mit der rechten Maustaste auf dem eclipse-Symbol öffnet man das Kontext-Menu von eclipse:

eclipse-Kontextmenu

eclipse-Kontextmenu

Dort ‚Paketinhalt zeigen‘ wählen und es öffnet sich ein Finder-Fenster. Unter Contents/MacOS findet sich die Datei eclipse.ini, in der die Konfigurations-Parameter für eclipse angegeben sind.

In dieser Datei findet sich u.a. der Parameter -Xmx512m, der angibt, dass die maximale Heap-Größe auf 512MB eingestellt ist. Ich habe diesen Wert recht willkürlich einfach mal verdoppelt, den Parameter also auf -Xmx1024m gesetzt.

Das löste nicht nur die Heap-/Speicher-Probleme; einiges fühlte sich danach deutlich flotter an. Ich habe es nicht gemessen, aber besonders sichtbar wurde es beim Programm-Start, wo der Fortschrittsbalken nach dem Heraufsetzen der maximalen Heap-Größe erheblich schneller seinen Weg machte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.