FOL9000

Was tun, wenn eine PayPal-Zahlung abgelehnt wird: ‚Shipping Address State is required‘

nach | Keine Kommentare

In einem Magento-Shop hatte ich neulich das Problem, dass PayPal-Zahlungen eines kanadischen Kunden von PayPal mit einer Fehlermeldung abgelehnt wurden: PayPal gateway has rejected request. The field Shipping Address State is required. Da der kanadische Kunde natürlich angegeben hatte, dass die Lieferung nach Kanada gehen sollte und alle Felder korrekt ausgefüllt hatte, war zunächst unklar, wo der Fehler liegt. Die Lösung ist etwas stochern im Nebel, aber sie müsste auch für andere Shops von Bedeutung sein.

Eins vorweg: Ich konnte die hier vorgestellte Lösung nicht wirklich testen. Ich hätte sonst für die betroffenen Länder Testbestellungen bei PayPal machen müssen und PayPal-Accounts für die entsprechenden Länder benötigt. Die folgenden Lösung ist also eher ein Hinweis, was man mal ausprobieren kann, wenn der entsprechende Fehler auftritt.

Weil der Fehler von PayPal gemeldet wird und nicht von einem Shop-System, müssten sowohl das Problem als auch die Lösung für beliebige Systeme gelten, egal ob nun Magento, Shopware, WooCommerce oder was auch immer.

Und noch etwas vorweg: Wichtig ist die Unterscheidung Land im Sinne von country und Bundesland im Sinne von state oder province.

Das Problem

Grundsätzlich aber scheint es daran zu liegen, dass PayPal für bestimmte Staaten (countries) die Angabe eines Bundeslandes (state/province) verlangt (für andere aber auch nicht).

Die Lösung — am Beispiel von Magento

In Magento kann für den Checkout eingestellt werden, ob der Kunde nicht nur das Ziel-Land (country), sondern auch das Ziel-Bundesland (state/province) eingeben muss.

Dies lässt sich in Magento sehr fein steuern. Man kann angeben, dass man das Bundesland

  • immer,
  • nie
  • oder nur dann angeben kann, wenn das Ziel-Land als eines konfiguriert wurde, für das die Bundesland-Angabe zwingend ist.

Das klingt komplizierter als es sich dann konkret darstellt. Die entsprechende Konfiguration findet sich in Magento unter System → Konfiguration → Allgemein: Bundesland-Optionen. Dort kann man zunächst auswählen, für welche Länder die Bundesland-Angabe Pflichtfeld sein soll. Für diese Ziel-Länder wird dann automatisch nicht nur die Bundesland-Auswahl angezeigt, sie ist dann auch Pflichtfeld. Schließlich kann man noch angeben, ob die Auswahl auch dann angezeigt werden soll, wenn sie die Bestellung in ein Land geht, für dass die Bundesland-Angabe eigentlich nicht verpflichtend ist.

Die Lösung sollte demnach ganz einfach sein: Es sollte reichen, die problematischen Länder in der Liste der Länder zu selektieren, für die die Bundesland-Angabe Pflicht ist.

Welche Länder sind betroffen?

Eine abschließende Liste der Länder, für die PayPal die Bundesland- bzw. state/province-Angabe habe ich keine gefunden. Folgende Länder scheinen aber betroffen zu sein:

  • Argentinien
  • Australien
  • Kanada
  • China
  • Hong Kong
  • Indonesien
  • Japan
  • Mexico
  • Russland
  • Schweiz
  • Thailand
  • Vereinigte Staaten von Amerika

Wars das?

Hoffentlich, denn noch einmal: Richtig testen konnte ich das aus den genannten Gründen nicht. Jetzt heißt es also erstmal abwarten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.