FOL9000

MAMP mit SSL

von | Keine Kommentare

MAMP mit SSL zu konfigurieren sollte eigentlich ganz einfach sein. In der Praxis gibt es aber ein paar Dinge zu berücksichtigen: Zum einen benutzt MAMP in der Standardeinstellung nicht die Standard-Ports, zum anderen gibt es ein Akzeptanzproblem mit einigen Browsern — beides lässt sich leicht beheben.

Die SSL-Unterstützung ist in MAMP vorgesehen und die Einrichtung eines SSL-Zertifikates für einen Host ist eigentlich ganz einfach.

Zunächst legt man einfach einen neuen Host an, ganz normal, ohne SSL. Wenn das einwandfrei läuft, kann man daran gehen, diesen Host per SSL erreichbar zu machen. Dazu einfach für den Host den Tab ‚SSL‘ anwählen. Mit dem Button ‚Selbst signiertes Zertifikat erstellen‘ erstellt man nun genau dies, ein selbst ausgestelltes und signiertes Zertifikat. Die Daten, die man für dieses Zertifikat eingibt, sind egal — es ist ja ohnehin kein echtes Zertifikat. Gespeichert wird es am einfachsten im Wurzelverzeichnis des Hosts.

Versucht man nun aber, den Host per SSL — also mit https:// — aufzurufen, kann es zwei Probleme geben.

Port

Erstes Hindernis kann der verwendete Port sein. In der Standardeinstellung verwendet MAMP den Port 8890 für SSL-Verbindungen. Standard ist aber 443. Entweder man ändert den SSL-Port von MAMP auf 443 oder man ruft den neuen SSL-Host mit dem MAMP-Port auf, also z.B. so: https://www.mein-host.local:8890. Zumindest sollte nun eine funktionierende Verbindung aufgebaut werden. Trotzdem kann es sein, dass nun der Browser meckert…

Browser

Obwohl nun eigentlich alles funktioniert, kann es sein, dass der Browser das Zertifikat nicht akzeptiert. Zu recht eigentlich, denn ein echtes, vertrauenswürdiges Zertifikat ist es ja nicht. Aber auch hier gibt es eine Lösung.

Im Finder öffnet man mit einem Rechtsklick auf dem Zertifikat das Kontextmenu und klickt dort auf ‚Informationen‘. In der Schlüsselverwaltung, die sich nun öffnet, wählt man das Zertifikat aus und wählt unter dessen Informationen ‚Vertrauen‘ aus. Dort nun unter ‚Bei Verwendung dieses Zertifikats‘ ‚Immer vertrauen‘ auswählen. Mit dem Schließen des Dialogs (und Bestätigen mit dem Passwort) sind die Einstellungen gespeichert. Man kann die Schlüsselverwaltung verlassen und nach dem Neustart des Browsers sollte alles problemlos funktionieren.

Das heißt: Hat man den MAMP-Port auf den Standard 443 gesetzt und das Vertrauensniveau des Zertifikats geändert, sollte sich die Seite ohne weitere Probleme per https:// aufrufen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.